Standort

Welcher Standort wäre besser als die am schnellsten wachsende Großstadt in Deutschland: Leipzig. Mit attraktiven Industrie Clustern wie Logistik und Automotive in verkehrsgünstiger Lage auf dem Gelände des ehemaligen Flughafen Leipzig-Mockau.


Der Flughafen Leipzig-Mockau war der erste zivile Flughafen Leipzigs. Er wurde 1913 als Luftschiffhafen und Fliegerstation in Betrieb genommen. Im Ersten und Zweiten Weltkrieg existierten auf dem Gelände Produktionsanlagen für die Flugzeug-Rüstungsindustrie, und der Platz diente als Werksflugplatz. Bis zu seiner Stilllegung 1991 wurde der Mockauer Flughafen zivil genutzt.

Die Stadt Leipzig stellte die in ihrem Eigentum befindlichen Grundstücke für Ansiedlungen von Industrie und Gewerbe zur Verfügung. Am 18. Juni 1991 erfolgte auf dem Flughafengelände die Grundsteinlegung für das Versandzentrum des ehemaligen Versandhauses Quelle. Die Eröffnung der neuen Leipziger Messe auf Seehausener Seite rundete die Neubebauung des ehemaligen Flughafens ab. Gegenwärtig sind nur noch das ehemalige Fliegerheim von 1913 und das Abfertigungsgebäude mit Tower von 1929/1955 erhalten.